E. L. KIRCHNER VEREIN FEHMARN e.V.

PREISTRÄGER DES KULTURPREISES OSTHOLSTEIN 1999

Ernst Ludwig Kirchner Lebensdaten

Portrait E. L. K.kleiner
 
1880 6. Mai in Aschaffenburg geboren
 
1901 nach dem Abitur in Chemnitz Architekturstudium in Dresden und Beschäftigung mit der Malerei
 
1905

7. Juni Gründung der Künstlergruppe "Brücke"
bis 1911 Aktmalerei in freier Natur an den Moritzburger Seen bei Dresden.

Prüfung als Diplom-Ingenieur und Architekt

 
1908 erster Fehmarn-Aufenthalt in Burg
 
1911 Übersiedelung von Dresden nach Berlin, Durlacherstraße 14
 
1912 bis 1913 lange fruchtbare Sommeraufenthalte in Staberhuk auf Fehmarn, es entstehen 84 Ölbilder
 
1913 nach Auflösung der "Brücke" und Rückkehr von Fehmarn entstehen in Berlin die ersten Straßenszenen
 
1914 letzter Fehmarn-Aufenthalt mit plötzlicher Abreise wegen Ausbruchs des Ersten Weltkrieges
 
1915

meldet sich als Freiwilliger zum Militärdienst.

Seelischer und körperlicher Zusammenbruch schon während der Ausbildung führen zur Entlassung

 
1915

bis 1917 mehrere Sanatoriumsaufenthalte, u.a. in Königstein/Taunus. 

Entwürfe für Wandgemälde mit Fehmarnmotiven

 
1917

Übersiedelung in die Schweiz nach Frauenkirch bei Davos.

Es entsteht ein umfangreiches stilistisch vielfältiges Werk

 
1938

15. Juni Freitod in Frauenkirch