E. L. KIRCHNER VEREIN FEHMARN e.V.

PREISTRÄGER DES KULTURPREISES OSTHOLSTEIN 1999

Ernst Ludwig Kirchner Gedenkwoche

Im Sommer 1914 weilte Ernst Ludwig Kirchner zum letzten Mal auf Fehmarn, seinem „irdischen Paradies“.
Bei  Ausbruch des 1. Weltkrieges - am 1. August 1914 - musste er die Insel jäh verlassen und sollte sie nie wieder sehen.

Fehmarn, im Mai 2014 – Ernst Ludwig Kirchner, deutscher Expressionist, Mitbegründer der Künstlergruppe „Brücke“ und einer der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts, lebte und malte vier Sommer lang auf Fehmarn – im Jahr 1908 und von 1912 bis 1914.

Zur Erinnerung an diesen letzten Aufenthalt veranstaltete der Ernst Ludwig Kirchner Verein e.V. vom 29. Juni bis 6. Juli 2014 eine Gedenkwoche mit Filmvorführungen, geführten Wander- und Radtouren zu Kirchners Malmotiven und speziellen Führungen durch die Dokumentation.
Frau Dr. Birgit Poppe aus Bochum hielt Vorträge über Kirchners Schaffen

  • Ernst Ludwig Kirchner – "Ein Leben für die Kunst, mit ‚Sommeratelier‘ auf Fehmarn“
  • Die „Maler des Meeres" – Von der Romantik bis zum Expressionismus
  • Der „Wilde“ und der „Malerpoet“ - Die Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner und August Macke im Vergleich

Die Woche endete mit der Vernissage zur Ausstellung von Frauke Gloyer auf Kirchners Spuren im Senator Thomsen Haus in Burg. Zahlreiche Besucher nahmen die unterschiedlichen Angebote wahr und vertieften ihr Wissen über Ernst Ludwig Kirchner und seine 4 Fehmarnaufenthalte.

 
 

Flyer zur Gedenkwoche 2014, Außenseite            Flyer zur Gedenkwoche 2014, Innenseite

 
Ernst Ludwig Kirchner Rad- und Wanderweg

Radweg LN 00000517 02
 
 
Am 04.07.2014 wurde in Staberhuk offiziell der neu angelegte ERNST LUDWIG KIRCHNER - WANDERWEG eingeweiht.
 
Weitere Informationen über die Motive Ernst Ludwig Kirchners, seinen Lebensweg und über den Verein findet man auf den Schautafeln am Ernst Ludwig Kirchner Rad- und Wanderweg. (siehe Wanderkarte)